Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.
Weitere Informationen

Flexible Strategie für ein herausforderndes Marktumfeld

Anleihemärkte am Wendepunkt?
Nach etlichen Jahren von Null- und Negativzinsen sowie Anleihekäufen durch Notenbanken im Umfang von hunderten Milliarden Euro, Dollar und Yen stehen die Anleihemärkte aktuell an einem Wendepunkt. Die US-Notenbank setzt unbeirrt ihre Zinsanhebungen fort, um die Leitzinsen wieder auf normale Niveaus zu bringen. Parallel dazu baut sie allmählich ihre gewaltigen Anleihebestände ab. In Europa wird die Europäische Zentralbank (EZB) aller Voraussicht nach in rund einem halben Jahr ihre Anleihekäufe beenden. 2019 könnten erste Zinsanhebungen von ihr folgen. 

Zugleich brummt die Weltkonjunktur: Die Produktionslücke hat sich weitgehend geschlossen, die Arbeitslosenraten sind deutlich rückläufig oder bereits sehr niedrig (wie in den USA oder in Zentral-Europa) und Inflationspotenzial beginnt sich aufzubauen. All dies hinterlässt bereits Spuren an den Anleihemärkten – die Folge waren spürbare Renditeanstiege und erhöhte Kursschwankungen.

 

Raiffeisen-Dynamic-Assets-Solide: flexibles Konzept

Eckdaten Fonds:
Raiffeisen-Dynamic-Assets-Solide

Mehr zum aktuellen Umfeld:
newsflash

 

Das ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen KAG. Stand: Mai 2018

Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten. 

Im Rahmen der Anlagestrategie kann überwiegend in andere Investmentfonds investiert werden. Im Rahmen der Anlagestrategie kann überwiegend (bezogen auf das damit verbundene Risiko) in Derivate investiert werden. Die Fondsbestimmungen des Raiffeisen-Dynamic-Assets-Solide wurden durch die FMA bewilligt. Der Raiffeisen-Dynamic-Assets-Solide kann mehr als  35 % des Fondsvermögens in
Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Frankreich, Niederlande, Österreich, Italien, Großbritannien, Schweden, Schweiz, Spanien, Belgien, Vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, Japan, Australien, Finnland, Deutschland. Der Fonds strebt unter Inkaufnahme eines höheren Risikos eine bessere Wertentwicklung an als eine Geldmarktveranlagung. 

Die veröffentlichten Prospekte bzw. die Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache (bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache) bzw. im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com in englischer (gegebenenfalls in deutscher) Sprache bzw. in Ihrer Landessprache zur Verfügung.

Rechtliche Hinweise