Raiffeisen-Euro-Rendite (I)




Aufgrund der geringen Zeitspanne seit Fondsauflage sind noch nicht ausreichend Daten vorhanden, um den Anlegern nützliche Angaben über die frühere Wertentwicklung zu machen.


FONDS Informationen  von 17.10.2017

Fondswährung EUR
Ausschüttungsdatum 15.01.
Geschäftsjahr von 01.11. bis 31.10.
Ausgabeaufschlag 1,00%
Verwaltungsgebühr 0,18 %
Erstausgabedatum 04.11.2016

Wertentwicklung in Prozent p.a.

Aufgrund der geringen Zeitspanne seit Fondsauflage sind noch nicht ausreichend Daten vorhanden, um den Anlegern nützliche Angaben über die frühere Wertentwicklung zu machen.

Preise vom 17.10.2017

 Ausschüttung
ISINAT0000A1PC60
errechneter Wert101,47
Ausgabepreis102,48
Rücknahmepreis101,47

Bei der Berechnung der Wertentwicklung werden individuelle Kosten, und zwar der Ausgabeaufschlag (maximal 1 % des investierten Betrages) bzw. ein allfälliger Rücknahmeabschlag (maximal 0 % des verkauften Betrages), nicht berücksichtigt. Diese wirken sich bei Berücksichtigung in Abhängigkeit der konkreten Höhe entsprechend mindernd auf die Wertentwicklung aus.

Hinweis für Anleger mit anderer Heimatwährung als der Fondswährung: Wir weisen darauf hin, dass die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen kann.

Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein.

Die veröffentlichten Prospekte bzw. die Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache (bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache) bzw. im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com in englischer (gegebenenfalls in deutscher) Sprache bzw. in Ihrer Landessprache zur Verfügung.

Im Rahmen der Anlagestrategie kann überwiegend (bezogen auf das damit verbundene Risiko) in Derivate investiert werden.

Die Fondsbestimmungen des Raiffeisen-Euro-Rendite wurden durch die FMA bewilligt. Der Raiffeisen-Euro-Rendite kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Österreich, Deutschland, Belgien, Finnland, Frankreich, Niederlande.

Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten und Anleihen können den Nettoinventarwert des Fonds negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.