Raiffeisenfonds-Konservativ (R)

Bericht des Fondsmanagements

Im Umfeld nachlassender Wachstumsdynamik bei gleichzeitig tiefen Inflationsraten stellte die Europäische Zentralbank im Juni baldige geldpolitisch expansive Maßnahmen in Aussicht. Entsprechend stiegen die Preise an den Anleihemärkten spürbar an, Risikoaufschläge von Unternehmensanleihen engten sich ein und Emerging-Markets-Währungen werteten auf. Der Fonds konnte an dieser Entwicklung klar positiv partizipieren. Die Quote von Unternehmensanleihen wurde Anfang des Monats taktisch aufgestockt. Das aggressive Vorgehen der USA in Sachen Welthandel führt zu Verunsicherung bei den Investoren und unterstützt damit Staatsanleihen mit guter Bonität. Auch die amerikanische Notenbank hat ihren verhaltenen Zinsausblick neuerlich unterstrichen und alles andere als eine Zinssenkung beim Juli-Entscheid wäre für den Markt eine Enttäuschung. (21.06.2019)