Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet.
Weitere Informationen
Coronavirus_Nachhaltigkeit

Nachhaltige Investments halten sich bislang überdurchschnittlich gut

Zwei sehr interessante Beobachtungen gibt es in Bezug auf nachhaltige Investments. Zum einen verzeichnen sie bisher offenbar weniger Kapitalabflüsse als nichtnachhaltige Investments. Zum zweiten trotzen sie auch bei der Wertentwicklung der Krise bislang offenbar überdurchschnittlich gut. Das spiegelt sich auch in den Nachhaltigkeitsfonds der Raiffeisen KAG wider. Zum einen liegt das daran, dass etliche Branchen sehr stark von der Krise betroffen sind (wie beispielsweise Erdölförderung, Fluglinien, Reiseveranstalter und Automobilunternehmen), deren Unternehmen in den Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds kaum oder gar nicht vertreten sind. Die Produkte und Dienstleistungen einiger Unternehmen in unseren Fonds sind sogar besonders gefragt im Kampf gegen das Coronavirus, wobei wir in diese Firmen bereits seit langem und unabhängig davon investiert hatten. Zum anderen ist ein Kernbestandteil unserer Aktien-Auswahl auch bei Nachhaltigkeitsinvestments die finanzielle und wirtschaftliche Gesundheit der Unternehmen. Es liegt auf der Hand, dass sich diesbezüglich in Krisensituationen die Spreu vom Weizen besonders stark trennt. Und schließlich beobachten wir, dass die soziale Komponente innerhalb der Nachhaltigkeitskriterien (wofür ja das "S" bei ESG-Investments steht) gegenwärtig ebenfalls besonders gefragt ist und jenen Unternehmen tendenziell langfristige Vorteile verschaffen dürfte, die gerade jetzt ihre soziale Verantwortung ernstnehmen.

 

Nachhaltiges Investieren funktioniert langfristig!

Selbstverständlich sind nachhaltig agierende Unternehmen dennoch nicht immun gegen Wirtschaftskrisen und ESG-Investments und natürlich nicht gefeit vor Wertverlusten. Auch die Raiffeisen-Nachhaltigkeitsfonds haben teils schmerzhafte Kursrückschläge erlitten. Für langfristig agierende Investoren, die seit fünf und mehr Jahren in diese Fonds veranlagt sind, stehen aber trotzdem noch immer gute Wertzuwächse zu Buche. Wir bleiben überzeugt davon, dass nachhaltigen Investments die Zukunft gehört und dass diese trotz aller Risiken langfristig gute Ertragsaussichten bieten.

Die langfristige Perspektive ist dabei aus vielen Gründen geradezu entscheidend! Zum einen fallen kurzfristige Schwankungen und selbst größere Kursrückschläge bei Kapitalveranlagungen über längere Zeiträume weniger stark ins Gewicht. Mindestens genauso wichtig ist, dass nachhaltiges Wirtschaften und der Wandel zu mehr Nachhaltigkeit vor allem langfristig stattfinden. Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen sind daher auch auf langfristig agierende Kapitalgeber und Aktionäre angewiesen. Mit unseren Fonds und unseren Investmentstrategien sind wir solche Investoren. Das können wir aber letztlich auch nur dann sein, wenn unsere Fondsanleger ihrerseits ebenfalls langfristig investieren.

Auch von daher gilt es, bei den eigenen Veranlagungen immer einen hinreichend langen Zeithorizont einzuplanen und sie entsprechend der individuellen Risikotoleranz auszuwählen.

 

Tipp: Lesen Sie mehr im aktuellen newsflash.

 

Marketingmitteilung der Raiffeisen KAG. Stand: 03/2020

Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten.

Im Rahmen der Anlagestrategie der Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Rent kann überwiegend (bezogen auf das damit verbundene Risiko) in Derivate investiert werden. Die Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Momentum, Raiffeisen Nachhaltigkeit-EmergingMarkets-Aktien und Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Wachstum weisen eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt, wobei auch Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können. Die Fondsbestimmungen des Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Rent wurden durch die FMA bewilligt. Der Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Rent kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Österreich, Deutschland, Belgien, Finnland, Frankreich, Niederlande, Italien, Großbritannien, Schweden, Schweiz, Spanien, Vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, Japan, Australien. Aufgrund der aktuellen niedrigen oder negativen Kapitalmarktrenditen reichen die Zinserträge in der Strategie Raiffeisen VIPnachhaltig 10 derzeit und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in naher Zukunft nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten und Anleihen können den Nettoinventarwert des Raiffeisen-GreenBonds und des Raiffeisen-Nachhaltigkeit-ShortTerm negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken.

Die veröffentlichten Prospekte bzw. die Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache (bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache) bzw. im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com in englischer (gegebenenfalls in deutscher) Sprache bzw. in Ihrer Landessprache zur Verfügung.

Rechtliche Hinweise

Der Inhalt der Internetseite richtet sich ausschließlich an Personen, die in Österreich ansässig sind oder die die Internetseite in Österreich aufrufen.

Die auf dieser Internetseite erwähnten Investmentfonds wurden nicht nach den betreffenden Rechtsvorschriften in den USA registriert. Anteile der Investmentfonds sind somit weder für den Vertrieb in den USA noch für den Vertrieb an jegliche US-Staatsbürger (oder Personen, die dort ihren ständigen Aufenthalt haben) oder Personen- oder Kapitalgesellschaften, die nach den Gesetzen der USA gegründet wurden, bestimmt.