Raiffeisen-Euro-ShortTerm-Rent (I)

Bericht des Fondsmanagements

Der abgelaufene Monat war geprägt von extremer Risikoaversion und hoher Volatilität – auch auf den Rentenmärkten. Die atemberaubende Ausbreitung des Coronavirus verbunden mit den gesetzten Maßnahmen führten zu einer scharfen Korrektur bei Aktienmärkten. Konnten Staatsanleihemärkte anfangs noch davon profitieren, folgte in der zweiten Monatshälfte auch eine signifikante Korrektur bei deutschen Bundesanleihen. Das Portfolio wurde defensiver ausgerichtet. Um Anteilsscheinverkäufen vorzubeugen, wurde die Cashquote auf 5 % erhöht. Im Gegenzug wurde der Anteil von Unternehmensanleihen auf etwa 45 % reduziert. Die Duration des Portfolios liegt bei 1 Jahr. Das Durchschnittsrating von A+ unterstreicht eine an sich konservative Ausrichtung. Durch die Korrektur auf den Rentenmärkten stieg die Portfoliorendite auf 0,8 % an. Die Grobausrichtung des Portfolios bleibt angesichts relativ illiquider Märkte unverändert. (24.03.2020)