Raiffeisen-Europa-HighYield (I)

Bericht des Fondsmanagements

Europäische Anleihemärkte reagierten auf die Ausbreitung der Omikron-Variante mit einer Zinskurvenverflachung. In diesem Umfeld verzeichneten europäische Unternehmensanleihen sinkende Risikoaufschläge und Kursgewinne. Wieder einmal profitierten niedrige Kreditqualitäten überdurchschnittlich. Der Investitionsgrad wurde relativ unverändert hochgehalten. Tilgungserlöse wurden großteils reinvestiert. Angesichts der aktuellen Wachstums- und Inflationsdynamik werden geldpolitische Normalisierungsschritte der EZB erwartet. Unternehmensanleihen profitieren von einem positiven Ratingtrend und niedrigen Ausfallsraten. (17.12.2021)