Mehrfach ausgezeichnet

Fonds von Raiffeisen Capital Management mehrfach ausgezeichnet

Ein weiterer Beleg für die Kontinuität der hohen Qualität der Fonds

 

Bester Rentenmanager Deutschlands

Raiffeisen Capital Management (Raiffeisen KAG) wurde im Rahmen einer aktuellen Studie von FOCUS-MONEY und dem Institut für Vermögensaufbau (IVA) in Deutschland zum besten Rentenmanager Deutschlands gekürt. Insgesamt wurden rund 1200 Fonds über 13 Anlageklassen bewertet. Untersucht wurde, ob Fonds über lange Zeiträume eine kapitalmarktunabhängige Zusatzrendite erwirtschaften konnten. Dabei wurden Fonds bewertet, die mindestens 15 Jahre am Markt vertreten sind und Ende März 2017 ein Mindestvolumen von 7,5 Millionen Euro aufgewiesen haben. 18 Prozent schafften ein "normiertes Alpha" (kapitalmarktunabhängige Zusatzrendite), lagen also deutlich über ihrem jeweiligen Vergleichsmaßstab mit ähnlichem Risiko. In keiner anderen Kategorie fiel die Entscheidung – laut IVA – so klar aus wie bei den Rentenfonds: Besonders die Spitzenplatzierung des Raiffeisen-Global-Rent im 15- und 25-jährigen Zeitraum in der Kategorie "Renten international" verhalf zu diesem Erfolg.

 

€uro-FundAwards 

Bei den €uro-FundAwards 2017 haben es gleich vier Fonds von Raiffeisen Capital Management (Raiffeisen KAG) unter die Top 3 der jeweiligen Kategorie geschafft – teilweise sogar über mehrere Zeiträume. Unter die besten Fonds (höchste Performance) in Deutschland für das Jahr 2017 schafften es:

 

Alternative Investments Awards

Das österreichische GELD-Magazin hat heuer bereits zum 15. Mal in Folge die "alternative investments awards" verliehen. In der Kategorie "Rohstoffe & Energie/Rohstoffe: diversifiziert/EUR-gehedgt" hat der Raiffeisen-Active-Commodities den 1. Platz (über 1 Jahr) erzielt.

 

Raiffeisen-Österreich-Aktien von FERI prämiert

Am 22. November wurden die FERI EuroRating Awards - bereits zum zehnten Mal - verliehen. Neben den Awards für die Gesamtleistung von Unternehmen wurden auch die besten Investmentfonds in den wichtigen Anlageklassen (z. B. Globale Aktien, gemischte Fonds) vergeben. Es gewannen jene Fonds, die über fünf Jahre die besten und stabilsten Renditen bei möglichst geringen Wertschwankungen erwirtschaftet haben und strategisch überzeugen konnten. Insgesamt wurden dieses Jahr von FERI Fonds in dreizehn Kategorien evaluiert. In der Kategorie "Aktien Österreich" konnte der Raiffeisen-Österreich-Aktien sogar den Spitzenplatz erzielen und wurde als bester in Österreich zugelassener Österreich-Aktienfonds ausgezeichnet.

 

Nachhaltigkeitsfonds erhalten von FNG die Höchstbewertung "3 Sterne"

Die Fonds

erhalten das FNG-Siegel für ihre anspruchsvolle und umfangreiche Nachhaltigkeitsstrategie. Damit werden gleich drei von insgesamt nur sieben "3-Sterne"-Fonds von der Raiffeisen KAG verwaltet. Das FNG-Siegel des "Forum Nachhaltige Geldanlagen" ist unter den nachhaltig veranlagenden Investmenthäusern besonders begehrt, da es hohe Qualitätsstandards ansetzt und nachhaltige Publikumsfonds im gesamten deutschsprachigen Raum bewertet.

 

Spitzenplätze beim Österreichischen Dachfonds Award 2016

"Bester Fonds in der Kategorie…" mit diesem Satz wurden die Preisträger des Österreichischen Dachfonds Award verkündet, der am 17. November im Haus der Industrie in Wien an die besten Dachfonds-Manager Österreichs verliehen wurde. Das GELD-Magazin nominierte mehr als 400 Dachfonds. Die Siegerermittlung erfolgte nach der Sharpe Ratio (mit einem rechnerischen Zinssatz von 0,5 Prozent) in den Zeiträumen ein, drei und fünf Jahre – sofern in der jeweiligen Kategorie im entsprechenden Zeitraum zumindest sechs Dachfonds rangierten. Dabei galt auch diesmal eine Mindestgrenze beim Fondsvolumen in Höhe von 5 Mio. Euro. Die Fonds der Raiffeisen KAG erlangten gleich in mehreren Kategorien TOP-Platzierungen:

Die Fonds der Raiffeisen KAG sind seit Anbeginn regelmäßig auf den vorderen Plätzen vertreten.

 

Auch wenn die Wertentwicklungen der Vergangenheit keine Rückschlüsse auf die künftige Performance geben, so sind die Auszeichnungen doch eine Bestätigung für die Fondsmanager, die es auch unter schwierigen Rahmenbedingungen schaffen, Mehrwert für die Anlegerinnen und Anleger zu generieren.

Informieren Sie sich über das Fondsangebot für

 

Das ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen KAG. Stand: Oktober 2017

Veranlagungen in Fonds sind dem Risiko von Kursschwankungen bzw. Kapitalverlusten ausgesetzt.

Im Rahmen der Anlagestrategie des Raiffeisen-Global-Rent, Raiffeisen-Euro-Rent, Raiffeisen-Active-Commodities, Raiffeisen-Österreich-Aktien, Raiffeisen-Technologie-Aktien, Raiffeisenfonds-Ertrag, Raiffeisenfonds-Wachstum und Raiffeisen 337 - Strategic Allocation kann überwiegend (bezogen auf das damit verbundene Risiko) in Derivate investiert werden. Es ist die Anlagestrategie überwiegend in andere Investmentfonds anzulegen. Die Fondsbestimmungen wurden durch die FMA bewilligt. Der Raiffeisen-Global-Rent, Raiffeisenfonds-Ertrag und der Raiffeisenfonds-Wachstum können mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien, Schweiz, Vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, Australien, Japan, Österreich, Belgien, Finnland, Niederlande, Schweden, Spanien. Der Raiffeisen 337 - Strategic Allocation Master I kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Österreich, Deutschland, Belgien, Finnland, Frankreich, Niederlande.

Der Raffeisen-Nachhaltigkeit-Aktien, Raiffeisen-Active-Commodities Raiffeisen-Österreich-Aktien,  Raiffeisen-Technologie-Aktien, Raiffeisenfonds-Wachstum und der Raiffeisen 337 - Strategic Allocation Master weisen eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt, wobei auch Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können.

Marktbedingte geringe oder sogar negative Renditen von Geldmarktinstrumenten und Anleihen können den Nettoinventarwert des Raiffeisen-Euro-Rent negativ beeinflussen bzw. nicht ausreichend sein, um die laufenden Kosten zu decken. Die Fondsbestimmungen des Raiffeisen-Osteuropa-Rent wurden durch die FMA bewilligt. Der Fonds kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Polen, Türkei, Ungarn.