FNG-Siegel 2022

Alle 16 eingereichten Fonds mit Höchstnote ausgezeichnet

Raiffeisen KAG erfolgreichste Fondsgesellschaft bei FNG*-Siegel-Vergabe
 

 

„Dass die Raiffeisen KAG bei der diesjährigen FNG-Siegel-Vergabe wieder die erfolgreichste unter allen 102 einreichenden Fondsgesellschaften aus 14 Ländern ist, freut uns sehr und spornt uns an, diesen Weg weiter zu verfolgen“, freut sich Rainer Schnabl, CEO der Raiffeisen KAG über die vielen „3-Sterne“-Auszeichnungen, die Bestnote, bei der diesjährigen FNG-Siegel-Vergabe. „Das FNG-Siegel zählt in der Branche zu den wichtigsten und aussagestärksten Auszeichnungen für nachhaltige Investmentprodukte. Es macht für uns als Fondsanbieter, aber natürlich auch für Anlegerinnen und Anlegern deutlich sichtbar, wo wir im Vergleich zu anderen internationalen Asset Managern hinsichtlich unserer Nachhaltigkeitsqualität stehen“, so Schnabl.

  FNG-Siegel 2022 Vergabe  

Claudia Dünisch, Institutional Clients, Raiffeisen Capital Management und Roland Kölsch, Geschäftsführer der Qualitätssicherungsgesellschaft Nachhaltiger Geldanlagen (QNG) bei der Verleihung der Zertifikate.

 

Für Dieter Aigner, Geschäftsführer und Chief Sustainable Investment Officer der Raiffeisen KAG ist klar: „Der Schlüssel für den Erfolg mit Nachhaltigkeit sind Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Beides kann man nur erreichen, wenn man konsequent und umfassend nachhaltige Entwicklungen und Prozesse – und zwar als gesamtes Unternehmen – verfolgt und vorantreibt“, so Aigner. Als einer der Pioniere in Österreich habe die Raiffeisen KAG schon enorm viel weitergebracht, aber je intensiver man sich mit Nachhaltigkeit beschäftige, desto klarer werde, dass man es mit sehr dynamischen Prozessen zu tun habe, die laufendes Nachjustieren erfordern.

Mit ihren 16 mit der Höchstnote prämierten Fonds, ist die Raiffeisen KAG die Fondsgesellschaft mit den meisten „3-Sterne“-Produkten in ihrem Portfolio. Die Höchstnote wurde insgesamt an nur 66 Fonds (von 281 Einreichungen) vergeben. Knapp ein Viertel davon sind Fonds der Raiffeisen KAG. Insgesamt haben heuer 102 Asset Manager aus 14 Ländern Fonds für die Siegel-Vergabe eingereicht.

 

Nachhaltige Investments boomen

Nachhaltige Investments werden stark nachgefragt. Das betrifft den Gesamtmarkt, aber auch unser Unternehmen. Die Raiffeisen KAG hält per Ende Oktober 47 Milliarden Euro Assets under Management**. Das ist ein historisch hohes Volumen, das ganz klar vom Thema Nachhaltigkeit getrieben wird. Bereits 36 % – 17 Milliarden Euro – werden nach strengen ESG-Kriterien gemanagt. Der Flaggschifffonds der Raiffeisen KAG, der Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Mix, ist mit einem Fondsvolumen von 5 Milliarden Euro nicht nur Österreichs größter Publikumsfonds, sondern zählt auch auf Europaebene zu den größten seiner Vergleichsgruppe. Allein auf diesen Fonds laufen aktuell in ganz Österreich rund 85.000 Fondssparverträge.

ESG steht für Umwelt (environment, E), Soziales (social, S) und gute Unternehmensführung (governance, G)

 

Zu FNG und zum FNG-Siegel

Das FNG-Siegel ist der Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum und wird vom FNG (Forum Nachhaltige Geldanlagen) in Berlin vergeben, dem Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz. Es repräsentiert mehr als 200 Mitglieder, die sich für mehr Nachhaltigkeit in der Finanzwirtschaft einsetzen.

Die ganzheitliche Methodik des FNG-Siegels basiert auf einem Mindeststandard. Dazu zählen Transparenzkriterien und die Berücksichtigung von Arbeits- & Menschenrechten, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung wie sie im weltweit anerkannten UN Global Compact zusammengefasst sind. Auch müssen alle Unternehmen des jeweiligen Fonds explizit auf Nachhaltigkeits-Kriterien hin analysiert werden. Investitionen in Atomkraft, Kohlebergbau, bedeutsame Kohleverstromung, Fracking, Ölsande sowie Waffen und Rüstung sind tabu.

Hochwertige Nachhaltigkeits-Fonds, die sich in den Bereichen „institutionelle Glaubwürdigkeit“, „Produktstandards“ und „Portfolio-Fokus“ (Auswahl- & Dialogstrategie, KPIs) besonders hervorheben, erhalten bis zu drei Sterne. Das FNG-Siegel geht weit über die reine Portfoliobetrachtung hinaus und ist ganzheitlich und aussagekräftig. Mit über 80 Fragen wird zum Beispiel der Nachhaltigkeits-Anlagestil, der damit einhergehende Investmentprozess, die dazugehörigen ESG-Research-Kapazitäten und ein evtl. begleitender Engagement-Prozess analysiert und bewertet. Darüber hinaus spielen Elemente wie Reporting, die Fondsgesellschaft als solche, ein externer Nachhaltigkeitsbeirat und Themen der guten Unternehmensführung eine wichtige Rolle.

Auditor des FNG-Siegels ist die Universität Hamburg. Die Qualitätssicherungsgesellschaft Nachhaltiger Geldanlagen (QNG) trägt die Gesamtverantwortung, insbesondere für die Koordination, die Vergabe und die Vermarktung. Den Prüfprozess begleitet außerdem ein unabhängiges Komitee mit interdisziplinärer Expertise. Das FNG-Siegel ist von dem Verbraucherportal www.label-online.de als „sehr empfehlenswert“ ausgezeichnet worden und in den Warenkorb des Rats für Nachhaltige Entwicklung aufgenommen worden. Außerdem wurde es von der EU mit den anderen nationalen, staatlichen Label-Systemen in eine Arbeitsgruppe im Rahmen des EU-Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums eingeladen. Detaillierte Informationen zur Methodik enthalten die Verfahrensbedingungen. Weitere Informationen zum FNG-Siegel: www.fng-siegel.org.

 

*FNG steht für Forum Nachhaltige Geldanlagen
**Stand per 31. Oktober 2021, eigene Berechnungen
***KPI steht für Key Performance Indicator, das sind Schlüsselindikatoren in der Nachhaltigkeitsanalyse

 

Marketingmitteilung der Raiffeisen KAG. Stand: 11/2021
Raiffeisen Capital Management steht für Raiffeisen KAG.

Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden, bis hin zu Kapitalverlusten.

Aufgrund der aktuellen niedrigen oder negativen Kapitalmarktrenditen reichen die Zinserträge in den Fonds Raiffeisen-GreenBonds, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Rent, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-ShortTerm sowie Raiffeisen-PAXetBONUM-Anleihen derzeit und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in naher Zukunft nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Verlässliche längerfristige Prognosen sind angesichts der Unwägbarkeiten künftiger Marktentwicklungen nicht möglich. Im Rahmen der Anlagestrategie der Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Europa-Aktien und Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Rent kann überwiegend (bezogen auf das damit verbundene Risiko) in Derivate investiert werden. Die Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-EmergingMarkets-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Europa-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Momentum, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-ÖsterreichPlus-Aktien, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Wachstum, Raiffeisen-PAXetBONUM-Aktien und Raiffeisen-SmartEnergy-ESG-Aktien weisen eine erhöhte Volatilität auf, d.h. die Anteilswerte sind auch innerhalb kurzer Zeiträume großen Schwankungen nach oben und nach unten ausgesetzt, wobei auch Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können. Die Fondsbestimmungen der Fonds Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Diversified, Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Rent, Raiffeisen-PAXetBONUM-Anleihen und Klassik Nachhaltigkeit Mix wurden durch die FMA bewilligt. Der Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Diversified kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Schuldverschreibungen folgender Emittenten investieren: Frankreich, Niederlande, Österreich, Belgien, Finnland, Deutschland, Italien, Schweden, Spanien. Der Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Rent kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Frankreich, Niederlande, Österreich, Italien, Großbritannien, Schweden, Schweiz, Spanien, Belgien, Vereinigte Staaten von Amerika, Kanada, Japan, Australien, Finnland, Deutschland. Der Raiffeisen-PAXetBONUM-Anleihen kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Frankreich, Niederlande, Österreich, Belgien, Finnland, Deutschland. Der Klassik Nachhaltigkeit Mix kann mehr als 35 % des Fondsvermögens in Wertpapiere/Geldmarktinstrumente folgender Emittenten investieren: Österreich, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Finnland.

Die veröffentlichten Prospekte bzw. die Informationen für Anleger gemäß § 21 AIFMG sowie die Kundeninformationsdokumente (Wesentliche Anlegerinformationen) der Fonds der Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. stehen unter www.rcm.at unter der Rubrik „Kurse & Dokumente“ in deutscher Sprache (bei manchen Fonds die Kundeninformationsdokumente zusätzlich auch in englischer Sprache) bzw. im Fall des Vertriebs von Anteilen im Ausland unter www.rcm-international.com unter der Rubrik „Prices & Documents“ in englischer (gegebenenfalls in deutscher) Sprache bzw. in Ihrer Landessprache zur Verfügung. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte steht in deutscher und englischer Sprache unter folgendem Link: https://www.rcm.at/corporategovernance zur Verfügung. Beachten Sie, dass die Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. die Vorkehrungen für den Vertrieb der Fondsanteilscheine außerhalb des Fondsdomizillandes Österreich aufheben kann.

Rechtliche Hinweise

Hinweis

Der Inhalt der Internetseite richtet sich ausschließlich an Personen, die in Österreich ansässig sind oder die die Internetseite in Österreich aufrufen.

Die auf dieser Internetseite erwähnten Investmentfonds wurden nicht nach den betreffenden Rechtsvorschriften in den USA registriert. Anteile der Investmentfonds sind somit weder für den Vertrieb in den USA noch für den Vertrieb an jegliche US-Staatsbürger (oder Personen, die dort ihren ständigen Aufenthalt haben) oder Personen- oder Kapitalgesellschaften, die nach den Gesetzen der USA gegründet wurden, bestimmt.

Ja, ich bin in Österreich ansässig bzw. befinde mich derzeit in Österreich und rufe die Internetseite in Österreich auf. Nein, ich bin nicht in Österreich ansässig bzw befinde ich mich derzeit nicht in Österreich und rufe die Internetseite nicht in Österreich auf.
Zum Login