Top-Bewertung durch renommiertes, deutsches Institut

Seit 2020 lässt die Vermögensverwaltung von Raiffeisen Capital Management ihre nachhaltig ausgerichtete Portfoliostrategie Raiffeisen VIPnachhaltig 50 vom renommierten, in Deutschland ansässigen, Institut für Vermögensaufbau (IVA) bewerten. Dabei steht einerseits das Risiko-Ertrags-Profil und andererseits – seit Ende 2021 – auch die nachhaltige Ausrichtung der Portfoliostrategie auf dem Prüfstand.

Bestnote für Raiffeisen VIPnachhaltig 50

Bei beiden Bewertungsverfahren – sie finden freiwillig vierteljährlich statt – hat die Strategie Raiffeisen VIPnachhaltig 50 die jeweilige Bestnote erhalten. Das heißt

  • 5 Sterne für das Risiko-Ertrags-Profil und

  • 5 Bäume für den der Strategie zugrundeliegenden Nachhaltigkeitsansatz.

Dieser Nachhaltigkeitsansatz wird auf Grundlage der Daten von den drei unabhängigen Research-Agenturen ISS ESG, Refinitiv und CSRHUB analysiert, die dabei jeweils unterschiedliche Prüfansätze verfolgen.

Die Strategie Raiffeisen VIPnachhaltig 50 ist die erfolgreichste unter den 30 nachhaltigen Produktstrategien, die geprüft wurden (Stand 3/22). Denn laut Aussage von Dr. Dirk Rathjen, Vorstand des IVA, erreichte keines der anderen getesteten Produkte einen so hohen Nachhaltigkeitsscore (der die Basis für die Bäume-Auszeichnung ist). Für Anlegerinnen und Anleger bescheinigt die Top-Bewertung des Raiffeisen VIPnachhaltig 50, dass sich das Portfolio sehr gut für Investments eignet, die neben finanziellen Aspekten auch ökologische und soziale Wirtschaftsaktivitäten berücksichtigen.

Raiffeisen VIPnachhaltig

Die nachhaltig ausgerichtete Vermögensverwaltung von Raiffeisen Capital Management – Raiffeisen VIPnachhaltig – investiert nur in Fonds, die bei der Auswahl von Unternehmen und Staaten neben dem finanziellen Potenzial auch ökologische und soziale Kriterien einbeziehen und auf Themen der (Unternehmens-)Führung – z. B. den Umgang mit Mitarbeitern und Lieferanten – achten. Bei auf Nachhaltigkeit bedachten Fonds der Raiffeisen KAG, die in diesen Portfolios der Raiffeisen Vermögensverwaltung besondere Berücksichtigung finden, kommt darüber hinaus der eigens entwickelte Raiffeisen-ESG-Score zur Anwendung. Er ermöglicht es, die Nachhaltigkeit der Investments zu messen und zu bewerten. Erfüllen Unternehmen nicht die gewünschten ESG-Kriterien, wird ein Investment in diese vermieden.

Doppelter Effekt

Die Praxis zeigt, dass mit nachhaltig ausgerichteten und auf die Zukunft orientierten Investments gleichwertige Erträge erwirtschaftet werden können. Denn verantwortungsvolles Agieren von Firmen führt meist zu geringeren Unternehmensrisiken und kann so die Wertentwicklung positiv beeinflussen. Oft stellt sich Nachhaltigkeit als Qualitätsmerkmal heraus, das Bonität und gesunde Unternehmensentwicklung fördern kann. Derartige Investments haben im Grunde einen doppelten Effekt: einen finanziellen, der den Schwankungen an den Kapitalmärkten unterliegt, aber zusätzlich auch einen gesellschaftlichen bzw. ökologischen Effekt. Wobei natürlich auch nachhaltige ausgerichtete Investments, ebenso wie konventionelle Anlagen, den Entwicklungen an den Kapitalmärkten unterworfen sind und Kapitalverluste nicht ausgeschlossen werden können.

Mehr Information zum Projekt Raiffeisen-Fonds-Wald können Sie hier nachlesen.

Nachhaltig ausgerichtete Vermögensverwaltung

Die nachhaltig orientierte Vermögensverwaltung gibt es in fünf Strategien, die sich in der Aktienquote – und somit im Risiko – und der empfohlenen Veranlagungsdauer unterscheiden. Zusätzlich bietet sich ab einem Veranlagungsbetrag von 1.000.000 Euro die Variante VIPindividualnh sowohl für Privatkunden als auch für institutionelle Kunden als individuelle Veranlagungslösung unter der Prämisse von nachhaltigen Kriterien an.

ESG steht für Environment, Social and Governance, also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung

Die Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. analysiert laufend Unternehmen und Staaten auf Basis interner und externer Researchquellen. Die Ergebnisse dieses Nachhaltigkeitsresearch münden gemeinsam mit einer gesamtheitlichen ESG-Bewertung, inkludierend einer ESG-Risikobewertung in den sogenannten ‚Raiffeisen-ESG-Score‘. Der Raiffeisen-ESG-Score wird auf einer Skala von 0 bis 100 gemessen. Die Beurteilung erfolgt unter Berücksichtigung der jeweiligen Unternehmensbranche.