Fonds kaufen – so geht's!

Online Fonds kaufen

Sie möchten Ihr Geld mit Fonds anlegen? Hier geben wir Ihnen eine Übersicht, wie Sie einfach und bequem Raiffeisen-Fonds online kaufen können.

1. Gewünschten Fonds in der Fondssuche von www.rcm.at auswählen

Fondssuche
  • Verwenden Sie unsere Fondssuche und klicken Sie auf den gelben Button “Kaufoptionen”.

  • Wählen Sie zwischen ausschüttender oder thesaurierender Fondstranche!
    Hinweis: Beide Fondstranchen haben unterschiedliche ISINs (Wertpapierkennnummern). Im Gegenteil zu thesaurierenden Fonds werden bei ausschüttenden Fonds Teile des Fondsvermögens wie Erträge, ausgezahlt. (Weitere Informationen siehe Welche Fonds gibt es?)

  • Nach der Auswahl der Tranche/ISIN, werden Sie direkt zu "Mein ELBA" weiterverlinkt.

2. Weiterleitung zum Online-Depot "Mein ELBA" von Raiffeisen

Sie haben bereits ein Depot bei Ihrer Raiffeisenbank und sind auch in "Mein ELBA" eingeloggt? Perfekt! Im nächsten Schritt werden Sie umgehend weitergeleitet und können Ihren Auftrag bequem fertigstellen.

Fonds kaufen in Mein ELBA

Einmalkauf oder Fondssparen

Wenn Sie regelmäßig Fondssparen möchten, ändern Sie bitte die Einstellung "Einmalkauf" und wählen stattdessen "Ansparplan" aus (unter "Handelsplatz").

Fonds kaufen in Mein ELBA Auftrag platzieren

Stückanzahl eingeben, absenden, fertig!

Die ISIN wurde automatisch für Sie übernommen und mitgeliefert. Sie brauchen nun lediglich die gewünschte Stückanzahl eingeben. Danach bestätigen Sie mit dem gelben Button "Auftrag platzieren".

Depot eröffnen

Ob online oder direkt in Ihrer Raiffeisenbank – so können Sie ein Depot eröffnen.

Online Depot eröffnen

Online Depot eröffnen

Sie haben einen "Mein ELBA"-Zugang, aber noch kein Depot?

In der Raiffeisenbank Depot eröffnen

In der Raiffeisenbank Depot eröffnen

Termin vereinbaren und Depot persönlich bei Ihrer Bank eröffnen.

Gut zu wissen. Wer macht was?

  • Die Depotbank: Ihre Aufgabe besteht darin, das Fondsvermögen sicher zu verwahren. Die Depotbank hat die Rechnungsführungs- und Zahlungsfunktion inne: Sie stellt die ordnungsmäßige Verbuchung der mit dem Fondsvermögen verbundenen Vorgänge (Aufwendungen, Erträge, Ein- und Auszahlungen) sicher und kümmert sich um alle anfallenden Zahlungen.

  • Die Kapitalanlagegesellschaft: Es gehört zu den Grundprinzipien von Investmentfonds, dass die Verwahrung (Depotbank) von der Verwaltung des Fondsvermögens getrennt ist, um allfällige Interessenkonflikte zu vermeiden. Die Verwaltung obliegt der Kapitalanlagegesellschaft, wobei nach dem Grundsatz der Risikosteuerung veranlagt wird.

  • Das Fondsmanagement: Das Fondsmanagement kümmert sich um die Veranlagung des Fonds. Gestützt auf umfangreiche Markt- und Unternehmensanalysen sowie abhängig von der Marktsituation positioniert es das Fondsvermögen gezielt – jedoch stets im Rahmen der vorgegebenen Fondsbestimmungen. Dennoch: Die Risiken einer Wertpapierveranlagung bis hin zu Kapitalverlusten bleiben bestehen!

Welche Fonds gibt es?

Wie funktioniert Fondssparen?

Warum auf Fonds setzen

Wie finde ich den für mich passenden Fonds?