x

Bekanntmachung

Die Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.H. gibt bekannt, dass die Auszahlung des Rückgabepreises folgender Investmentfonds ab 1. März 2022 vorübergehend unterbleibt: Raiffeisen-Russland-Aktien, Raiffeisen-Osteuropa-Aktien

Fondssparen

Geld chancenreich anzulegen ist in der aktuellen Niedrigzinsphase keinesfalls selbstverständlich.

Umso wichtiger ist es, die passende Geldanlage zu finden.

Jeder Mensch hat andere Pläne für seine Zukunft – und so unterschiedliche Lebensziele es gibt, so verschieden sind auch die Anforderungen an die finanzielle Vorsorge.

Je nach Ansparziel, Veranlagungsdauer und Risikoneigung stehen Fondssparpläne in einer Vielzahl an Ausgestaltungen zur Verfügung. Wichtig ist, dass das Investment am Ende zu den persönlichen Ansprüchen passt.

Das Anlegen mit Fonds ist bereits ab 50 Euro im Monat möglich. Ein Investmentfonds ist kein Sparbuch und unterliegt nicht der Einlagensicherung. Kapitalverluste sind möglich.

Regelmäßiges Fondssparen kann ertragreich sein

Monatliches Investieren kann auf lange Sicht ertragreich sein. Bei regelmäßigen gleichbleibenden Veranlagungen in Fonds werden je nach Fondspreis einmal mehr und einmal weniger Anteile gekauft. Aufgrund der gleichbleibenden Zahlungen kaufen Sie im Zeitverlauf bei niedrigen Börsenkursen mehr Fondsanteile, bei höheren Kursen weniger Anteile. Weil bei niedrigen Kursen mehr Fondsanteile gekauft werden, ergibt das langfristig einen günstigeren durchschnittlichen Kaufkurs, wobei Kapitalverluste allerdings nicht ausgeschlossen werden können.

Breitere Risikostreuung bei gemischten Fonds

Oft setzen Anleger beim Fondssparen auf gemischte Fonds. Das sind Fonds, die weltweit in unterschiedliche Anlageklassen wie Aktien, Anleihen, Rohstoffe, gegebenenfalls auch in verschiedene Märkte investieren. Diese Fonds haben sich in den letzten Jahren aufgrund der breiteren Risikostreuung zu einem regelrechten Bestseller entwickelt. Abhängig von den jeweiligen Marktgegebenheiten sind Kapitalverluste aber nie ausgeschlossen.

Das Investment je nach Veranlagungstyp anpassen

Fonds weisen unterschiedliche Ertrags-Risiko-Profile auf. Das bedeutet, dass das Investment an die Risikomentalität des Anlegers bzw. der Anlegerin angepasst werden kann. Grundsätzlich gilt für eine Veranlagung: je höher das Risiko, desto höher sind auch die Ertragschancen.

Fondssparen ist Vertrauenssache

Gut ausgebildete Fondsmanagerinnen und Fondsmanager von Raiffeisen Capital Management handeln mit Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen, um das Kapital der Anleger möglichst gut zu verwalten. Die Investoren profitieren dabei vom Know-how eines der größten Asset-Manager Österreichs. Dennoch sind Kapitalverluste möglich.

Cost Average Effect

Kurz und bündig erklärt.

Cost-Average-Effekt, was versteht man darunter?

Erfahren Sie hier mehr über den Cost-Average-Effekt.